AUS’M BIERMOOS

Aufgspuit! Stofferl Well zu Gast bei Werner Schmidbauer

Aufgspuit! Stofferl Well zu Gast bei Werner Schmidbauer (Wiederholung)

 

Letztes Jahr war Christoph Stofferl Well zu Gast bei Werner Schmidbauer in seiner Sendung „Aufgspuit!“ Jetzt am 22.08. zeigt das Bayerische Fernsehen eine Wiederholung.

 

Stofferl Well und Werner Schmidbauer

Werner Schmidbauer empfängt in seiner Sendung „Aufgspuit!“ immer einen anderen interessanten Gast. Für die letzte Sendung war es nun Christoph Stofferl Well von den ehemaligen Biermösl Blosn (jetzt „Well Brüder aus’m Biermoos“). Stofferl erzählte aus seinem Leben im Kreis der 17 köpfigen Familie und spielte gemeinsam mit Schmidbauer ein buntes Programm von Biermösl Klassikern bis hin zu Schlagern aus seiner Jugend.

Stofferl als "der Depp"

Stofferl Well macht den „Deppen“

die 90 Instrumente die er spielen kann hatte er zwar nicht alle dabei, aber eine doch ganz beachtliche Auswahl (Dudelsack,  Querflöte, Harfe, Trompete, Alphorn… etc.).

Schließlich kamen auch noch Michael und Karli auf die Bühne und sangen zusammen mit Stofferl in der neuen Besetzung „Well Brüder aus’m Biermoos“ das Lied „s’Dirndl liabn„.

Well Brüder aus'm Biermoos

Well Brüder aus’m Biermoos bei Werner Schmidbauer

 

 

Programmvorschau im BR

Teil einer 17-köpfigen Familie zu sein, ist an sich schon außergewöhnlich genug. Wenn aber auch noch der Großteil der Familienmitglieder aus musikalischen Talenten besteht, ist der Weg schon fast vorgezeichnet: Der 1959 bei Fürstenfeldbruck geborene Christoph Well ist ein Vollblutmusiker wie er im Buche steht. Dieser Oberbayer ist einfach für die Bühne geboren – egal, ob er mit den berühmten „Biermösl Blosn“ unterwegs war, als Solotrompeter bei den Münchner Philharmonikern spielt oder als Teil der „Geschwister Well“ in den Münchner Kammerspielen auftritt. Trompete und Harfe hat er zwar studiert, doch in seinem Repertoire finden sich genauso Flöte, Geige, Maultrommel, Gitarre, Zither, Dudelsack, Tuba, Jagdhorn und schätzungsweise 90 weitere Instrumente – und immer noch entdeckt er neues Spielgerät für sich. Stofferl Well hat sich auf ganz eigene Art der bayerischen Volksmusik verschrieben, mit gesellschaftskritischen und satirischen Texten. Zusammen mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer wird Christoph „Stofferl“ Well an diesem Abend im Lustspielhaus nicht nur die bisherigen Höhepunkte seines Schaffens zum Besten geben, sondern auch einen einmaligen Blick auf seine musikalischen Vorbilder und ganz privaten Einflüsse gewähren.

 

 

 

Tags: , , ,